Bullis gegen Dieselfahrverbote INFO


Willkommen bei
Bullis gegen Dieselfahrverbote – die BggDfv
stellt sich vor:

Safe the Date: 27 Juli in Hamburg:

Wir fahren gemeinsam gegen Fahrverbote für unsere Bullis.
Bullis gegen Dieselfahrverbote steht auch für die Umwelt ein.

Die Verhältnismäßigkeit ist uns ein großes Anliegen, denn Dieselfahrverbote stellen eine Diskriminierung dar.
Jeder, der eine wohlüberlegte Entscheidung traf, um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen, eine Existenz zu gründen, Großfamilien und Vereinen Mobilität zu versprechen, oder einfach nur zum Vergnügen ein Auto anzuschaffte, soll nun enttäuscht zurückgelassen werden.

Versprechungen seitens der Hersteller versiegen in Marketingaktionen und echte Alternativen des Nachrüstens, werden als nicht zumutbar, zu teuer oder ineffizient erklärt.
Ratlosigkeit entsteht aus Unglaubwürdigkeit und Widerspruch. Warum soll der Diesel gehen?

Unsere Bullis wurden mit viel Aufwand konstruiert, aus Materialien, deren Produktion viel Energie und Kosten bedürfen – wie die eines jeden anderen Fahrzeuges auch.
Sie werden gepflegt, geschätzt und geliebt sichern Existenzen oder retten gar Leben.
Wir Bulli Fahrer wissen auch um die Fülle an weiteren Gruppierungen, wie Oltimerfreunden, Campermobilisten, selbständige Handwerker und weitere vom Ausschluss Betroffene.
Bullis gegen Dieselfahrverbote fährt auch für alle anderen betroffenen Autofahrer durch die Städte.

Der Zusammenhalt der Bulli Familie, ermöglichte es die erste #bulliparadeberlin zu starten. Nach der ersten Demo am 10.03.2019 in unserer Hauptstadt Berlin und einem Weiteren Auftakt in Hannover, am 06. April mit der #BulliParadeHannover

Werden wir am 18. Mai 2019 nach Köln kommen und zwar zusammen mit allen die sich uns anschließen wollen! Alle sollen mit mit uns fahren! Ob Benzin, Elektro, Wasserstoff, Oldtimer, Luxus-SUV, Trabbi, oder Wohnmobil. Mit Bullis &friends gegen Dieselfahrverbote Köln, werden wir um fünf vor Zwölf Die Parade starten und die Kölner aufwecken!

Mit dieser Demonstration wollen wir erneut auf die unberechtigte Enteignungsaktion von Dieselfahrern aufmerksam machen und uns gegen ein Fahrverbot für unsere Autos aussprechen.

Es fällt schwer, anzunehmen, dass wir als Fahrzeugnutzer den Hersteller und denjenigen, die die Automobile überprüfen sollen auf die Finger schauen sollen und diese Instanzen überprüfen müssen. Wie sollen wir sicher gehen, dass ein neues, oder anderes Automobilsystem nicht auch bald als schmutzig und wertlos eingestuft wird? Wer entscheidet, wessen Fahrzeug erhaltenswert ist oder nicht?
Bis diese Fragen nicht eindeutig beantwortet sind, und gerechte Verhältnisse auf den Straßen vorliegen fahren wir mit Hupe und Warnweste!
Wir nutzen Art 8 unseres Grundgesetzes, um friedlich zu demonstrieren und fahren bis dahin als Kollone durch die Städte der Bundesrepublik.

Wir begrüßen jeden Teilnehmer, der sich uns anschließen möchte und weisen hiermit ausdrücklich auf unsere Unabhängigkeit hin:

Wir lehnen jede Verbindung zu irgendeiner Partei oder wirtschaftlchen Zugehörigkeit ab! Werden unsere Demonstrationen in Presse, Medien, oder Sozialen Plattformen für parteiliche und oder komerzielle Zwecke eingesetzt, passiert dies ohne unserer Einverständnis.

Wir bitten jeden Hinweis, der gegen dieses Statut spricht bei uns anzugeben.

Weitere Informationen über die Demo-Veranstaltungen erhaltet Ihr per Mail oder via Social Mediakanälen, wie Facebook, You-Tube oder Instagram.

Wir zählen auf Eure Unterstützung und sehen uns auf der nächsten Veranstaltung!

Euer Orga-Team der BGGDFV
Bullis gegen Dieselfahrverbote

 
 
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close